Wetterradar

Wetterradar Slider groß

Wetterradar

Sie haben einen Ausflug raus in die Natur geplant? Oder möchten einfach nur die Sonne auf Ihrer Terrasse oder Ihrem Balkon genießen? Dann sollten Sie unbedingt einen Blick in unser Wetterradar für Ihre Region oder Stadt werfen! Hier werden Ihnen alle relevanten Informationen zum Wetter sowie eine Wettervorhersage gegeben.

Durch unser Wetterradar erhalten Sie einen Überblick über das aktuelle Wetter und können auch einschätzen, wie das Wetter in den kommenden Stunden wird. Außerdem erhalten Sie eine 3-Tage-Wettervorhersage. Diese finden Sie im jeweiligen Wetterradar Ihrer Region. Wählen Sie dafür einfach die passende Region im Menü aus.

Je nach Stärke erscheint der Niederschlag auf dem Regenradar in den Farben blau (schwacher Niederschlag), grün, gelb, orange (mäßiger Niederschlag), rot oder violett (sehr starker Niederschlag). Gewitter und Blitzeinschläge werden mit einem kleinen Blitz-Symbol angezeigt.

Das passende Wetterradar für Ihre Region

So funktioniert das Wetterradar:

Auf der Wetterkarte werden Ihnen Niederschläge und Gewitter übersichtlich dargestellt. Je nach Stärke erscheint der Niederschlag auf dem Regenradar in den Farben blau (schwacher Niederschlag), grün, gelb, orange (mäßiger Niederschlag), rot oder violett (sehr starker Niederschlag). Gewitter und Blitzeinschläge werden mit einem kleinen Blitz-Symbol angezeigt. Außerdem wird Ihnen bei dem jeweiligen Wetterradar nach der Region eine 3-Tage-Vorhersage des Wetters angezeigt.

Was ist ein Wetterradar?

Ein Wetterradar ist eine spezielle Form des Radars, was die Aufgabe hat, Daten zur Wetterlage zu sammeln und auszuwerten. Damit eine konkrete Wettervorhersage getroffen werden kann und die Daten großflächig gesammelt und analysiert werden können, benötigt man viele verschiedene Wetterradarstationen an unterschiedlichen Orten. Diese Wetterstationen sind miteinander vernetzt und geben die gesammelten Daten an einen zentralen Rechner weiter. Dieser Zentralrechner hat die Aufgabe, alle gesammelten Daten aufzubereiten und daraus ein Bild der Großwetterlage zu erstellen.

Ein Radar und verschiedene Bezeichnungen

Der wohl bekannteste Wetterradartyp ist dabei das Niederschlagsradar. Diese Form des Wetterradars sammelt seine Daten, indem es Radarstrahlen in die Wolken sendet, die von den Wassermolekülen wieder zur Radarstation zurück reflektiert werden. So kann ein genaues Abbild erstellt werden, wo genau sich Regenwolken befinden. Ein Gewitter- und normales Wolkenradar funktionieren übrigens auf dieselbe Art und Weise. Übrigens ist auch die Wirkungsweise einer Wetterstation ähnlich. Mit dem Empfänger (dem Wetterradar), der sich draußen in Ihrem Garten oder auf Ihrem Balkon befindet, werden die Wetterdaten gesammelt und an die Basisstation übermittelt und verarbeitet. Auf dieser Basisstation werden Ihnen die unterschiedlichen Wetterdaten angezeigt. Bei einer Wetterstation handelt es sich im Grunde um ein Wetterradar im Miniaturformat.

Wussten Sie schon…?

dass das erste Wetterradar bereits Anfang der 1940er Jahre gebaut wurde? Diese Form des Wetterradars es war jedoch sehr ungenau und konnte keine genaue Vorhersage zur Regenintensität oder Stärke des Gewitters bzw. Unwetters treffen. Erst die Verwendung von neuartigen Radartechnologien wie zum Beispiel das Dopplerradar haben dies möglich gemacht.

Wie sieht eine Radarstation aus?

Das Radar selbst ähnelt von seinem Aufbau her einer sehr großen Satellitenschüssel. Diese “Satellitenschüssel” wird durch ein sogenanntes Radom (kugelförmiger Schutz) umgeben. In fast allen Fällen befindet sich das Wetterradar und Radom auf einem Turm, damit die Radarwellen ungehindert in die Luft gesendet werden können.

Eine weitere besondere Form ist das Radar, welches von Linienflugzeugen genutzt wird. Dieses befindet sich in der Schnauze des Flugzeugs und wird auch Bugradar genannt. Es hat die Aufgabe, die Piloten jederzeit über die Wetterlage zu informieren, damit bei Unwetter Ausweichrouten geflogen werden können. Wetteradar auf PC, Tablet oder Smartphone verfügbar

Vorteile des Wetterradars

Sehen wir uns noch kurz an, welche Vorteile das nun Radar zu bieten hat. Zum einen ist die Nutzung für Sie komplett kostenfrei. Außerdem müssen Sie für die Nutzung des Radars keine Programme installieren. Dennoch können Sie das Wetterradar sowohl am Handy, sowie auch am Tablet oder PC nutzen. Ein weiterer Vorteil ist, dass das Radarbild innerhalb sehr kurzer Zeitabstände aktualisiert wird und Sie somit einen Echtzeitüberblick über das Wetter erhalten.

Kein Radar für Ihre Region verfügbar?

Unser Wetterradar wird laufend mit neuen Gebieten und Regionen ergänzt. Falls Ihre Stadt oder Region noch nicht dabei sein sollte: Zögern Sie nicht und setzen Sie sich gerne mit uns in Verbindung. Wir werden daraufhin alle Hebel in Gang setzen, um schon bald ein passendes Radar für Ihre Stadt oder Region anbieten zu können. Unser Angebot ist für Sie völlig kostenfrei nutzbar, wir freuen uns aber über Ihre Unterstützung. 

Wir hoffen, dass Ihnen unser Angebot gefällt und Sie mit der Bedienung gut zurechtkommen. Falls Sie dennoch Fragen, Wünsche oder Anregungen haben, können sie sich sehr gerne mit uns in Verbindung setzen.